Kunst und Kultur im Zwieseltal

Auftritt des Schwabacher Kammerorchesters eröffnet die Wolkersdorfer „Kulturtage“ – 06.10.2010 23:02 Uhr

SCHWABACH – Bei den Wolkersdorfer Kulturtagen war es den Veranstaltern der Bürgergemeinschaft ein besonderes Anliegen, möglichst vielen Mitbürgern aus der näheren und weiteren Umgebung den Besuch der Veranstaltungen ohne großen Kostendruck zu ermöglichen. Viele Künstler waren bereit, ihr Honorar von der Spendenbereitschaft des Publikums abhängig zu machen oder sogar ganz darauf zu verzichten. Der Vorsitzende der Bürgergemeinschaft Wolkersdorf, Hermann Kammerer, ist stolz für einen Großteil der Veranstaltungen verkünden zu können: „Eintritt frei“.

Bereits zum 29. Mal finden die Wolkersdorfer Kulturtage im Zwieseltal statt. Sie haben den nördlichen Kulturkreis der Stadt Schwabach längst als eine Institution geprägt. Ohne die engagierten und ehrenamtlichen Helfer ist eine solche Kulturmeile über diesen langen Zeitraum nicht darstellbar. So wird Kultur gelebt, gepflegt und weitergegeben.

„Kunstweg“ im Zwieseltal

Die Veranstaltungen sollen alle Altersbereiche ansprechen und animieren, sich zu beteiligen. Ein vor wenigen Jahren begonnenes Konzept, die Kunst zu den Menschen zu bringen, hat sich bestens bewährt und findet sich heuer im „Kunstweg im Zwieseltal – Hier lebt die Kultur“. Beim Einkauf, Kirch- oder Spaziergang gilt es, unterschiedliche Kunst zu entdecken. Dabei winkt der Publikumspreis. Nach dem Motto „Bewerten Sie ganz persönlich das Kunstobjekt, das Ihnen am besten gefällt“ kann es auf den Weg gehen.

Dazu finden vom 8. bis 24. Oktober Veranstaltungen mit vielfältigsten Schwerpunkten statt: Traditionell findet die feierliche Eröffnung der Wolkersdorfer Kulturtage in der katholischen Kirche „Verklärung Christi“ im Stadtteil Wolkersdorf statt.

Das Schwabacher Kammerorchester mit seiner 30-köpfigen Besetzung konnte für die musikalische Gestaltung „Vom Barock bis zur Moderne“ gewonnen werden. Mit dieser Musikdarbietung werden abwechselnd zu den Ansprachen am Freitag, 8. Oktober, ab 19.30 Uhr, die Kulturtage eingeleitet.

Im Anschluss an die Eröffnungsveranstaltung wird einen Stock tiefer im Pfarrsaal ab 21 Uhr die Kunstausstellung eröffnet. Verschiedenste Werke regionaler Künstlerinnen und Künstler sind zu besichtigen. Darunter sind Malereien in verschiedenen Stilrichtungen und Techniken, Objektkunst, schwarze Bilder, Collagen, Holzarbeiten, Schmuck sowie Arbeiten mit Blattgold zu finden.

Frank Wairer hat aus seinen kurzen Auftritten mittlerweile ein abendfüllendes Programm gestaltet. Mit seinen „Asphaltgesängen“ singt und erzählt er „lauter wahre Geschichten“: von der Frau mit dem gefrorenen Hühnchen auf dem Kopf, vom Schwabacher Strickschwanz, vom reichen Wetter“. Der Abend der scharfen Kontraste ist am Samstag, 9. Oktober, 19 Uhr, im Haus der Gemeinde in Wolkersdorf.

Auch in diesem Jahr stellen sich wieder junge einheimische Künstler bei „Von Swing bis Bach am Nachmittag“ vor. Junge Talente verschiedener Altersstufen werden von Renate Engel am Sonntag, 10. Oktober, 15 Uhr, im Haus der Gemeinde in Wolkersdorf präsentiert.

„Wochenend’ und Sonnenschein“ startet am Freitag, 15. Oktober, 20 Uhr, im Haus der Gemeinde in Wolkersdorf. Das Männerensemble der Nürnberger Wilhelm-Löhe-Schule mit Winfried Raith und Heinz Schmid (Tenor), Herbert Schmitt und Ludwig Frank (Bariton), Andreas Müller und Eduard Meyer (Bass), besteht seit 20 Jahren in dieser Besetzung. Die Darbietungen reichen von Motetten und Madrigalen des Frühbarock über Volkslieder der Romantik bis hin zu Schlagern und Evergreens des 20. Jahrhunderts.

Bei Swing-Jazz mit dem Manfred-Ludwig Trio wird der Publikumspreis unter allen Teilnahmezetteln gezogen. Die Finissage findet am Sonntag, 17. Oktober, 16 Uhr, im Pfarrsaal der katholischen Kirche Wolkersdorf statt. Es spielen Hermann Müller-Welt am Schlagzeug, Georg Lörner am Piano und Jürgen Riedel am Bass.

Am Sonntag, 17. Oktober, 19.30 Uhr, findet im Pfarrsaal der Katholischen Gemeinde Heilige Familie in Reichelsdorf das Benefizkonzert zur Förderung der kulturellen Aktivitäten der Bürgergemeinschaft Wolkersdorf statt. Das Programm bietet Perlen der klassischen Musik und poppige Rockballaden. Als „Duo Virtuos“ musizieren Vera Lorenz (Violine) und Renate Engel (Klavier). Vera Lorenz ist freischaffende Violinistin und gründete 1979 das Esterhazy Quartett. Renate Engel ist staatlich geprüfte Klavierpädagogin und fördert sehr intensiv junge Talente.

Insel der Feuerberge

Bei der Tonbildschau „Java – Insel der Feuerberge“ wird das Publikum mit auf eine faszinierende Tour zu den Naturwundern und Kunstschätzen dieser indonesischen Insel genommen. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus in Dietersdorf statt.

Unter dem Motto: „Kulturgenuss aus Urlaubsländern – Österreich, eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen“ wird am Samstag, 23. Oktober, um 19.30 Uhr, im Haus der Gemeinde eine kulinarische Reise ins Nachbarland durchgeführt. Wer bei Österreich nicht an Berge, Seen, Wandern, Skifahren und an leckeres Essen denkt, ist hier verloren. Luis Alpin, ein österreichischer Urtyp, spielt auf seiner steierischen Knopfharmonika Volksmusik aus seiner Heimat. Ein Buffet mit den kulinarischen Spezialitäten Österreichs – zubereitet vom österreichischen Meisterkoch Wolfgang Wohlgemuth – ist die Grundlage für schöne Stunden in gemütlicher entspannter Atmosphäre.

Eine Voranmeldung ist wegen der Organisation des Buffets unbedingt erforderlich. Karten sind bis 16. Oktober bei Schreibwaren Meyerhofer in Wolkersdorf erhältlich.

Mit einer kirchlichen Feierstunde werden am Sonntag, 24. Oktober, 16 Uhr, die Kulturtage in der evangelischen Georgskirche in Dietersdorf beendet. Beim festlich gestalteten Schlussgottesdienst tritt in diesem Jahr zum ersten Mal der Jugendchor der katholischen Pfarrei „Heilige Familie“ unter Leitung von Christl Zeller auf.

Weiterhin gestaltet der Posaunenchor Dietersdorf unter Leitung von Christina Günzel den Gottesdienst mit. Bei der Liturgie wirken Pfarrer Christian Stuhlfauth (evangelische Kirche Wolkersdorf) und Pfarrer Edmund Wolfsteiner (katholische Kirche Reichelsdorf/Wolkersdorf/Dietersdorf) zusammen.

Die Öffnungszeiten der Kunstausstellung 2010 sind wie folgt: Samstag, 9. Oktober und 16. Oktober: 14 Uhr bis 16 Uhr; Sonntag, 10. Oktober, und Sonntag, 17. Oktober: 10 Uhr bis 11 Uhr sowie 14 Uhr bis 16 Uhr. Der Kunstweg im Zwieseltal mit „Hier lebt die Kunst in Wolkersdorfer und Dietersdorfer Geschäften“ ist zu den üblichen Ladenöffnungszeiten zu besichtigen.

kwa

Mit freundlicher Genehmigung aus dem Schwabacher Tagblatt.