Schwabachs erste Mitfahrerbänke sind da

Schwabach: Dietersdorf und Wolkersdorf machen Vorreiter – 15.09.2018 15:00 Uhr

SCHWABACH/DIETERSDORF – Ganz neu ist die Idee nicht. Doch jetzt hat sie auch Schwabach erreicht. In Dietersdorf und Wolkersdorf gibt es jetzt so genannte Mitfahrerbänke.

Mitfahrerbank Dietersdorf - Interessensgemeinschaft Dietersdorf

Mitfahrerbank Dietersdorf – Interessensgemeinschaft Dietersdorf

Wer die potenziellen Mitfahrer kennt, nimmt sie vielleicht auch mit. Schwabachs erste gelbe Mitfahrerbänke stehen in Dietersdorf (Bild) und in Wolkersdorf. © Foto: Interessengemeinschaft Dietersdorf

Zwei auffallend gelbe Bänke, eine in Dietersdorf Mitte am Straßenrand, die andere in Wolkersdorf bei der Wendeschleife, dazu das jeweilige Richtungsschild, fallen sofort auf. Es sind die ersten sogenannten “Mitfahrerbänke” in Schwabach. Wer also von Dietersdorf nach Wolkersdorf will, vielleicht auch weiter nach Schwabach oder Nürnberg. In Wolkersdorf ist es ähnlich. Sieht ein Autofahrer oder eine Autofahrerin eine Person dort sitzen, so kann er/sie diese mitnehmen. Nachbarschaftshilfe auf eine ganz besondere Art.

Die Initiative kam von der Interessengemeinschaft Dietersdorf. Die Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen nahm die Initiative auf und brachte sie in den Umwelt- und Verkehrsausschuss ein. Dort wurde der Antrag einstimmig begrüßt und verabschiedet. Die Bänke und Schilder stiftete das städtische Baureferat.

Allerdings lebt die Idee eine Mitfahrerbank nur dann, wenn auch Autofahrerinnen und Autofahrer mitmachen. Da die Menschen in der Gegend sich meistens vom Sehen her kennen, fällt es einem leichter, jemanden bei sich einsteigen zu lassen. Der Service ist kostenlos, ein Lächeln und ein “Dankeschön” sind dabei alles. Allerdings ist die Nutzung auf eigene Gefahr.

Jetzt wünschen sich die Initiatoren, dass die Mitfahrerbänke häufig genutzt werden und sich das Angebot bewährt, wie es in anderen Städten schon der Fall ist.

Schwabacher Tagblatt

Mit freundlicher Genehmigung aus dem Schwabacher Tagblatt.

 

Zur Bildergalerie